Seite auswählen

Nach einigen Jahren des Webhostings bei Hetzner, mit denen ich sehr zufrieden war, wurde es einfach mal Zeit für etwas Neues. Und so wechselte ich vor zwei Jahren den Hoster und bin bei Strato gelandet. Für den gleichen Preis bekam ich dort wesentlich mehr Webspace, sehr gut dachte ich, das brauche ich für meine Panoramen. Doch dann gingen die Probleme los: In meinem Mailpostfach sammelte sich der vom Spamfilter nicht aussortierte Werbungsmüll. Ein Blick in meine Maileinstellungen zeigte mir aber, das ich bei Strato alle Viren- und Spamscanner aktiviert hatte. Nach vielen Anrufen in der Hotline und ellenlangen Supportmails habe ich dann irgendwann aufgegeben und es akzeptiert. Was ich aber nie wirklich akzeptiert habe ist die wahrlich schlechte Performance meiner WordPress Installation. Dabei handelt es sich doch um ein allerwelts CMS, mit einer Handvoll Plugins an meine Bedürfnisse angepasst. So etwas sollte doch im 21. Jahrhundert (hey wir fliegen bis zum Mars!) kein Problem sein?

Nach exakt zwei Jahren, früher ging es nicht, habe ich also meine Zelte bei Strato wieder abgebrochen und mich wieder auf die Suche gemacht. Gelandet bin ich diesmal bei all-inkl die fairerweise jedem einen Testaccount all-inkl für eine Woche zur Verfügung stellen. Der Unterschied ist eklatant: Bisher kam noch keine einzige Spammail durch, und die WordPress Installation (diese habe ich 1:1 übertragen) läuft wie ein Uhrwerk. So macht es Spaß!

Also, Daumen hoch für all-inkl. Unten anbei habe ich noch ein paar Tips zusammen getragen die mir meine WordPress Installation vereinfacht haben:

Bernhard Prange hat einiges zusammengetragen und niedergeschrieben. Hier findet ihr bereits gute Tips zur WordPress Optimierung bei all-inkl.de

Hier findet ihr bei den Kulturbanausen eine guten Anleitung wie man die WordPress Mediathek auf eine eigene Subdomain auslagert

Und bei WPBeginners gab es diese Anleitung zum Abschalten der POst Revisionen.