Tierpark und Fotografieren

[et_pb_section admin_label=“section“]
[et_pb_row admin_label=“row“]
[et_pb_column type=“4_4″]
[et_pb_text admin_label=“Text“]
Da ich in München nahe dem Tierpark in Untergiesing wohne bietet es sich natürlich an nicht nur mit den Kindern immer wieder im Tierpark vorbei zu schauen. Gerne nehme ich die Kamera mit, nicht nur für die Kinderfotos sondern klar auch für Tierbilder.

Gerade aber in den Affengehegen entstehen immer wieder sehr eindringliche Aufnahmen. Und so stellt sich immer wieder die ethische Frage: Ist das nicht Fotoporno im Tierknast? Geht es den Tieren gut, kann ein Tierpark bzw. Zoo jemals die freie und wilde Natur ersetzen? Ist das nicht ein zur Schau stellen von anderen Lebewesen, gemacht um uns degenerierte Menschen des 21. Jahrhunderts den Evolutionsspiegel vorzuhalten? Frei nach dem Motto: So hättest du auch enden können, auf der anderen Seite des Zaunes und ohne Schlüssel…

Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen zum Thema Tierpark?

Trotzdem möchte ich euch ein paar Fotos zeigen, Beifang mehr oder weniger aber meiner Meinung nach nicht der schlechteste…


[/et_pb_text]
[/et_pb_column]
[/et_pb_row]
[/et_pb_section]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.